Videoclips Einblicke der Freunde und Förderer

Unsere Einblicke in das Deutsche Museum

Neben der finanziellen Unterstützung von virtuellen Rundgängen (Treffpunkt Führung) haben wir uns entschlossen, mit einer Reihe ganz besonderer Filme auf unser Engagement für das Museum aufmerksam zu machen und unsere Begeisterung für die vielfältigen Einblicke, die seine Sammlungen bieten, zu teilen - natürlich online.

Dafür stellen einige Vorstandsmitglieder und Junioren im Gespräch mit den Kuratoren und Mitarbeitern des Museums ihre Lieblingsobjekte vor.

Monika Czernin, die nicht nur Vorstandsmitglied und Urenkelin des Museumsgründers, sondern auch Autorin und Regisseurin ist, hat die kleine Serie für uns gestaltet.

Genießen Sie Online-Einblicke in die überaus spannende Welt des Deutschen Museums.

Ein Schiff verändert die Welt

Zum Auftakt der zweiten Staffel der FFK-Filme erklärt Sabine Rojahn, Vorsitzende des Freundes- und Förderkreises des Deutschen Museums, dem Generaldirektor des Hauses, Wolfgang M. Heckl, was das Besondere an der Holländischen Fleute in der Schifffahrtsabteilung ist.

 

Sabine Rojahn "Meine Lieblingsabteilung ist die Schifffahrtsabteilung. Es war mir daher ein ganz besonderes Vergnügen, dass ich Herrn Heckl selbst durch diese Abteilung führen durfte. Anhand der Modelle und der damit verbundenen Schiffstechnologie eröffnet sich auch das Spektrum der damit verbundenen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen."

Der Anfang des Universums

Astronomie-Kurator Christian Sicka nimmt Amir Asadi vom Freundes- und Förderkreis des Deutschen Museums mit auf eine Reise in die kosmologische Vergangenheit bis zurück zum Urknall.

 

Amir Al-Asadi "Die Kosmologie ist ein faszinierendes Teilgebiet der Astronomie. Ein großes Dankeschön an Christian Sicka für diese kleine Reise durch die Geschichte unseres Universums. Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, mit welchen Ansätzen Wissenschaftler an komplexe Themen wie dieses herangehen und zu was der menschliche Intellekt im Stande ist. Das erinnert mich an die witzigen Worte des Kosmologen Martin Rees, nach denen das menschliche Gehirn dazu gemacht ist, auf Savannenbäume zu klettern und nicht dazu, mehrdimensional zu denken."

Unser geliebtes Bergwerk

Schülerin Renée Wickel aus dem Freundes- und Förderkreis des Deutschen Museums bekommt von Kurator Andreas Gundelwein ein paar fundierte Einblicke in die berühmte Ausstellung unter Tage.

 

Renée Wickel "Noch einmal wie in Kindheitstagen in die faszinierende Welt unseres Münchner Bergwerks einzutauchen, war mir eine große Freude! Dank Herrn Dr. Gundelwein konnte ich dabei hautnah erfahren, wie sich die Bergarbeiter damals fortbewegt und gearbeitet haben."

Wie geht fliegen?

Thomas Dittler, Raumfahrtingenieur und Unternehmer, betreut bei uns als Vorstandsmitglied die Junioren. In seinem Gespräch mit Andreas Hempfer, Kurator der Abteilung Historische Luftfahrt, geht es um die Anfänge der Luftfahrt.

 

Thomas Dittler "Es war mir eine besondere Freude, diesen Drehvormittag mit Andreas Hempfer zu verbringen. Der enge Austausch mit den Kuratoren hilft uns, Ihre Arbeit besser zu verstehen, um sie effektiv und mit allen erdenklichen Mitteln zu unterstützen."

Der Nachlass des Museumsgründers

Monika Czernin, Vorstandsmitglied und Urenkelin des Museumsgründers, entdeckt mit Wilhelm Füßl, dem Leiter der Hauptabteilung Archiv, wichtige Dokumente aus dem Nachlass Oskar von Millers.

 

Monika Czernin “Was mich an meinem Urgroßvater stets am meisten beeindruckt hat, ist seine Tatkraft, sein soziales Denken und sein starker Wille, der sich in seinen buschigen Augenbrauen widerspiegelt. Wilhelm Füßl hat uns als Biograph von Oskar von Miller tiefe Einblicke in das Leben und Wirken des Museumsgründers geschenkt.”

Von Cholera bis Corona

Marlene Heckl, Juniormitglied und Ärztin, fragt sich bei ihrem Rundgang  mit Florian Breitsameter, dem Kurator der Abteilung Pharmazie, was wir aus der Geschichte der Medizin für die aktuelle Corona-Krise lernen können.

 

Marlene Heckl ”Was ich bei dem Rundgang gelernt habe: Die Medizin hat schon in der Vergangenheit Antworten auf diverse gesundheitliche Bedrohungen wie etwa die Cholera oder Tuberkulose gefunden. Das gibt Hoffnung, dass wir auch dieses Mal Lösungen für die Corona-Pandemie finden werden."

Von Städten, Brücken und Obelisken

Helena Gagern, Juniormitglied und Städteplanerin redet mit Helmut Hilz, dem Leiter der Hauptabteilung Bibliothek, über einige der berühmtesten Bücher der Bibliothek.

 

Helena Gagern „Zu lernen, dass das Deutsche Museum auch eine der wichtigsten Bibliotheken für Naturwissenschaft und Technik weltweit besitzt, war sehr spannend. Ich danke dem Leiter Helmut Hilz, dass er mir Bücher gezeigt hat, die im weitesten Sinne mit Stadtplanung zu tun haben. Und das seit den Anfängen des Buchdrucks.“

Was ist informatisches Denken?

Dr. Wieland Holfelder, Vorstandsmitglied und Leiter der Entwicklung bei Google Deutschland zeigt bei seinem Rundgang mit Dr. Carola Dahlke, der Kuratorin für Informatik und Kryptologie, was Computer ausmacht und warum informatischen Denken wichtig ist.

 

Wieland Holfelder „Die Informatik ist meine Lieblingsausstellung und deshalb habe ich den Dreh mit Carola Dahlke auch besonders genossen. Nur wenn wir verstehen, wie Computer denken, können wir die uns umgebende Welt und ihre zukünftige Entwicklung verstehen und mitgestalten. Deshalb werden wir als Freundes- und Förderkreis die Neugestaltung der Informatik-Abteilung aktiv unterstützen.“

Was Kugeln können

Thomas Hesse, Juniormitglied und Wirtschaftsinformatiker hat sich seit seiner frühen Kindheit für die Physikabteilung interessiert. Kuratorin Daniela Schneevoigt zeigt ihm die spannendsten Kugel-Experimente.

 

Thomas Hesse „Obwohl die Abteilung Physik etwas altmodisch ist, haben die Experimente für mich nichts von ihrer Faszination verloren seit ich sie als Kind kennengelernt habe. Wegen meiner Begeisterung für das Museum bin ich auch Juniormitglied im Freundeskreis geworden. Und dank Daniela Schneevoigt weiß ich nun endlich, was es mit den Magdeburger Kugeln auf sich hat.“

Klicken Sie hier und lassen Sie sich von den bereits veröffentlichten Videoclips überraschen. 

Weitere werden in loser Folge in den kommenden Monaten auf dem Youtube - Kanal des Deutschen Museums und auf Facebook eingestellt. Schauen Sie immer mal wieder rein!

Kommen Sie mit an Bord des Freundeskreises und unterstützen Sie mit uns zusammen die Zukunft des Deutschen Museums. Sollten Sie Fragen haben, wie Sie im besonderen Maße, den Bereich der Informatik effektiv fördern können, sprechen Sie gerne mich an. Mitglied werden können Sie hier. Spenden können Sie hier.